Über Sárvár

Sárvár ist eine der beliebtesten Bäderstadt Ungarns. Die stimmungsvolle, an Sehenswürdigkeitenreiche und durch ihr Heilwasser bekannte Kleinstadt,welche mit ihrem Anmut jeden Touristen verzaubert. Durch ihre Vielfalt ist es ein idealer Platz zur Entspannung.

Das Sárvárer Heil- und Wellnessbad bietet für jede Generation Erholung. Das Erlebnisbecken bietet das gesamte Jahr  über  ein besonderes Badeerlebnis mit Sprudelbad, Massagedüsen, Unter-wasserliegen, Geysir, Strömungsflur, Unterwasserfuss- und Körpermassage. Die stärkste Anziehkraft liegt aber unbestritten bei den hier befindlichen zwei Heilwassern.

Das eine ist in 1200 m Tiefe zu finden, 43 Grad warm und ist ein alkalisches hidrogen-karbonatisches Wasser, welches besonders zur  Behandlung für Erkrankungen des Bewegungsapparates, rheumatologischer Probleme bzw. Sportverletzungen, Brüche sowie zur Rehabilitation nach orthopädischen Operationen geeignet ist.

Das andere hat eine Temperatur von 83 Grad und einen sehr hohen Salzgehalt, welches eine sehr gute Wirkung bei entzündlichen gynäkologischen Erkrankungen aufzeigt.

Aber  das Sárvárer Heilbad ist nicht nur das Mekka für Heilung und Erholung Suchende, sondern auch für Familien, auf welche  Kinderbecken, Rutschen und ein eigene Babywelt im Badebereich wartet.Für Kinder über 3 Jahre stehen ausgebildete Kinderanimatoren zur Unterhaltung bereit, während die Eltern eine Wellnessbehandlung ausprobieren können.

Für Eltern mit Kleinkindern wird der Aufenthalt durch einen Windelraum,Baby-Mama Raum, Babywärmeraum und einer Mikrowelle sowie einer Babyküche mit Babyspeisenerwärmer erleichtert.Für die Unterhaltung der Kleinkinder sorgt eine Babyrutsche, Babyplanschbecken und ein Kinderabenteuerbecken.

Nach dem Baden ist es sinnvoll in die Stadt zu spazieren und sich mit den Baudenkmälern, der Geschichte und den Bräuchen bekannt zu machen. Den Namen bekam die Stadt von der, im Stadtkern gelegenen, Nádasdy Burg. Die Burg wurde 14. Jahrhundert zu Zeiten der Landeroberung als Erdburg erbaut. Im 16. Jahrhundert wurde anstelle der mittelalterlichen Burg  die fünfeckige Festung im Renaissance Stil erbaut. Die Brücke über den Burggraben, welche zum Tor des Burgturms führt, wurde im 19. Jahrhundert erbaut. Das bogenartige Tor wurde 1589 gefertigt, der Erschaffer war Donato Grazioli. Den Reitersaal der Nádasdy Burg schmücken Fresken von Schlachtszenen und alten Testamentsthemen. Die auf Kultur hungrigen Touristen können sich mit der  Nádasdy Burg vertraut machen sowie mit der Geschichte der ungarischen Husaren, welche im Nádasdy Museum zu sehen ist.

Reservierung

  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    *
  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    *
  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    Name*
  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    Adresse*
  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    Telefon*
  • Hibás formátum
    E-mail*
  • Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.
    Ahnzal die Gäste*
  • Captcha Captcha Security Code Entered is Incorrect.
    Captcha*
  • Geben Sie den im Bild angegebenen Code ein!
    Die mit dem Stern gekennzeichneten Felder müssen auf jeden Fall ausgefüllt werden.

Szépkártya elfogadó hely

H-9600 Sárvár, Markusovszky str. 2.
Mobile: +36 30 947 7088 (Kovács Erik)
Tel / FAX: +36 95 323 984
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!